EquiEnergyFlow® – Hands-on Methode zum Erlernen und Nachmachen am Pferd

Hand in Hand mit dem Besitzer – Präventive und ganzheitliche Anwendungsmöglichkeiten mit Hilfe von spezifischen „Energie“- Punkten und Arealen, NeuroStim® und weiteren Möglichkeiten zur Verbesserung des Bewegungsmusters

Unsere Seminarreihe

Modul 1: Physio-Grundlagen-Seminar // 2-Tages Seminar

Modul 2: NeuroStim®-Anwender-Seminar // 2-Tages Seminar

Modul 3: SureFoot®-Professional-Seminar // 2-Tages Seminar

 

Modul 1: Physio-Grundlagen-Seminar

Gerade auch die Prävention (Vorbeugung) spielt für die Gesunderhaltung und des Wohlbefindens Deines Pferdes eine wichtige Rolle. Genau wie ein regelmäßiger Zahnarztbesuch kann auch ein regelmäßiger Physio-Check helfen, entstehende Probleme rechtzeitig zu erkennen und Bewegungsmuster zu deuten. Der Physio-Check kann Dir Auskunft über den Ist-Zustand Deines Pferdes geben.

Bei diesem Modul lernst Du, wie Du die Muskulatur und die Beweglichkeit Deines Pferdes selbst überprüfen kannst. Wir zeigen Dir, wie Du erkennen kannst, ob Blockaden oder Verspannungen vorliegen und schauen uns gemeinsam Gangbild und Equipment (Sattel, Sattelunterlage, Trense, …) genauer an. Muskuläre Dysbalancen, eine eingeschränkte Gelenkbeweglichkeit oder auch Probleme durch schlecht sitzendes Equipment können so frühzeitig erkannt werden. Außerdem können weitere Werte zur Überprüfung des Wohlbefindens Deines Pferdes erhoben werden: Ihr kontrolliert bei Eurem Pferd einige der Vitalfunktionen (PAT-Werte – Puls – Atmung – ggf. Temperatur), Herzfrequenzmessung mittels Pulsgurt.

Für dieses Modul benötigen wir das gängige Equipment, welches Du in der Regel für Dein Pferd verwendest: Sattel inklusive der Sattelunterlage(n), Trense, Kappzaum, etc..

Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Die Inhalte dieses Moduls sind unabhängig von Pferderasse, Einsatzgebiet und Ausbildungsstand der Pferde anwendbar.

WICHTIG: Die Teilnahme an diesem Modul ersetzt in keinem Falle den Termin beim Tierarzt bei akuten oder chronischen Krankheitsbildern. Die Teilnahme des Pferdebesitzers an diesem Modul kann und soll helfen, Pferdebesitzer zu sensibilisieren und körperliche Defizite des Pferdes selbst erkennen zu können.

Tag 1:

  • Theorieteil zu einzelnen Themen der Pferde-Physiotherapie und Therapiemethoden sowie Trainingsmethoden nach Michael Geitner.
  • Pferdebeurteilung am Boden am Halfter
  • Palpation, Massagetechniken, Stresspunktmassage nach Jack Maegher,

Tag 2:

  • Vertiefung der Theorie und Beantwortung von Fragen
  • Dehnungs- und Mobilisationsübungen
  • PAT-Werte und weitere Vitalfunktionen des Pferdes
  • Herzfrequenzmessung mittels Pulsgurt (Hierzu nutzen wir die Trainingsmethode der Equikinetic® – Longieren im Intervallsystem)

 

Modul 2:  NeuroStim®-Anwender-Seminar

Anwender-Workshop zur neuromuskulären Stimulation in Theorie und Praxis.

Vorab: Als aktive/r TeilnehmerIn musst Du im Besitz eines NeuroStim®-Gerätes sein.

Der Kurs beinhaltet die wissenschaftlichen Grundlagen auf zellbiologischer Ebene und die Wirkweise der NeuroStim®-Behandlung auf das Fasziengewebe, welches auch als das „Große Ganze im Körper“ bezeichnet wird,  die Muskulatur , das Nervensystem , die Stoffwechselprozesse , den extrazellulären Raum und das Lymphsystem, Erholungs- und Rekonvaleszensphasen.

Im praktischen Teil werden die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des NeuroStim® vorgeführt und jede/r aktive TeilnehmerIn wird am Pferd das in der Theorie besprochene ausprobieren können. Einzigartig ist auch, dass wir bei allen Behandlungen den NeuroStim® zusätzlich auf spezifische Energiepunkte und dessen Areale ansetzen und somit einen noch intensiveren Stimulationseffekt bewirken können.

Nach diesem Seminar wirst Du den NeuroStim® gut in deinen Behandlungsalltag einbauen können, dieses Seminar ersetzt jedoch keine Ausbildung als Therapeut.
Tag 1:

  • Theorieteil
  • Praxisteil

Tag 2:

  • Theorieteil
  • Praxisteil14424675_164722463974078_1318543393455981388_o